Abwechslungsreiches Sommerprogramm bei UTAMARA

Die Sommerferien bedeuten auch für die Frauenbegegnungsstätte UTAMARA e.V. eine Hochsaison.

Die Kindersommerfreizeit besuchten 15 Kinder von 8 bis 13 Jahre. Dieses Jahr war die Beteiligung aus dem Kreis Neuwied besonders groß. Kinder verschiedener Nationalitäten und Muttersprache verbrachten drei tolle Tage in ausgelassener Stimmung und mit einer großen Unternehmungslust. Der erste Tag begann mit einem Besuch auf dem Waldspielplatz in Kasbach, wo jedes Kind sich passende Äste für das abendliche Stockbrotbacken auf dem Lagerfeuer suchte. Die kommenden Tage verbrachten die Kinder in der Deichwelle in Neuwied und mit einem Kinoabend. Ausserdem besuchten sie einen Selbstverteidigungs-Workshop für Kinder, durchgeführt von der Gewaltpräventions-Trainerin Anja Borchers. Dort lernten sie, wie wichtig Körpersprache, Haltung und Stimme sind. Sie lernten, zu fallen ohne sich weh zu tun, und STOP zu sagen. Die Kinder wuchsen innerhalb der intensiven Zeit enger zusammen und schlossen neue Freundschaften. Am letzten Tag wurden Sie mit einem gut geschnürten Paket neuer Erfahrungen von ihren Familien in Empfang genommen.

Die einwöchige Sommerfreizeit für Mütter und Kindern folgte unmittelbar darauf. Es meldeten sich zehn Frauen mit siebzehn Kindern aus dem gesamten Bundesgebiet an, um eine abwechslungsreiche und erholsame Woche bei UTAMARA zu verbringen. Das Programm gestaltete sich aus Bildungsangeboten für die Mütter mit gleichzeitiger Kinderbetreuung, sowie viel Zeit für ausgedehnte Ausflüge und Aktivitäten von den Müttern gemeinsam mit ihren Kindern. In Seminaren zu den Themen gesellschaftlicher Sexismus, Drogenprävention in der Familie sowie Kinderfrühförderung tauschten sich die Teilnehmerinnen über ihre Erfahrungen aus. Die Kinder bastelten Boote aus Holz, malten und spielten Bewegungsspiele im Garten von UTAMARA.

Ausflüge auf die Erpeler Ley, nach Remagen zur Appolinarischen Kirche und ins Freibad durften natürlich nicht fehlen. Ein besonderes Highlight waren erste Reiterfahrungen von Müttern und Kindern beim Reitverein Bruchhausen e.V. sowie die Tunnelwanderung in Erpel. Am letzten Abend bereiteten die Kinder eine Abschlussfeier vor, wo gesungen, getanzt und viele Talente gezeigt wurden. Die Teilnehmerinnen verbrachten eine aufregende Zeit in schöner Gemeinschaft und der Möglichkeit zum tiefen durchatmen vom Alltagsstress.

Für die Umsetzung des Sommerprogramms danken wir der ETL-Stiftung Kinderträume sowie der IKEA Stiftung für Ihre Unterstützung.

 

6. August 2018

Frauenbegegnungsstätte UTAMARA e.V.

 

NEIN zu Brautgeld!

Gewalt ist kein Schicksal

 Gewalt ist kein Schicksal

Jede Frau hat eine Geschichte